Sie sind hier

Detox

Sa, 17/03/2018 - 22:25

Wegwerfwindeln sind out – moderne Stoffwindeln sind in.

                
Denn Stoffwindeln

vermeiden Müll und schonen die Ressourcen.

4500 Windeln benötigt ein Kind im Durchschnitt bis es trocken wird. Das entspricht etwa 1000 Kilo Müll, Sondermüll der nicht recycelt werden kann und mindestens 500 Jahr braucht, bis er zersetzt ist. Hingegen werden Stoffwindeln immer wieder verwendet und schonen damit die Umwelt. Stoffwindeln produzieren nicht nur so gut wie keinen Müll, sie schonen auch die natürlichen Ressourcen. Die notwendigen Rohstoffe für Stoffwindeln sind schwindend gering im Vergleich zu der Herstellung von Wegwerfwindeln. Holz, Erdöl und extrem viel Wasser wird verbraucht und all das für ein Produkt, das nur einmal für ein paar Stunden getragen wird.

sind das Beste für Ihr Kind.

Handelsübliche Wegwerfwindeln beinhalten umstrittene, mineralölhaltige Stoffe sogenannte Paraffine, die die Regenerationsfähigkeit und den Säureschutzmantel der Haut beeinträchtigen. Stoffwindeln werden aus natürlichen Materialien wie Baumwolle oder Hanf hergestellt und sind damit perfekt für Babys sanfte Haut. Im Vergleich zu Wegwerfwindeln lösen Stoffwindeln wesentlich seltener allergische Reaktionen aus und Babys leiden praktisch nie an einem wunden Po.

unterstützen beim Trockenwerden.

  Read more about Wegwerfwindeln sind out – moderne Stoffwindeln sind in.

Fr, 27/01/2017 - 14:43

Tauschmarkt im Lokomov

Tauschmarkt im Lokomov und wir waren erstmals dabei  (Wider Wegwerfgesellschaft, Beschleunigung des Wachstums ohne nachhaltigkeits Kriterien - Sollbruchstellen in Gebrauchsgütern)

Am Samstag, den 21.01.2017 fand im Lokomov der mittlerweile 6. Tauschmarkt statt. Getauscht werden konnte alles Mögliche – vom T-Shirt bis zum Teddy, von der Schallplatte bis hin zu Planzen, Kunst, CDs, …
Wir waren nicht mit Tausch-Utensilien da, sondern mit einer Menge Geschenke: Material zu den Themen Konsum, Repair-Café und „grünes“ Elektrogerät, Textilproduktion (Detox Gifte in Textilien) , Plastikmüll und natürlich Infos zum Mitmachen bei Greenpeace und zum „Umwelt-Retten“.
Es wurde munter geschaut und getauscht, auch verschenkt und gequatscht...und so ganz nebenbei ein Zeichen gesetzt für Nachhaltigkeit, Ressourcenerhalt und Gemeinsinn.

Bis zum nächsten Mal!

PS. Mehr TUN zum Thema Tauschmarkt? - Es fehlt an Infos, Räumlichkeiten, Unterstützung? - dann nehmt doch einfach mal Kontakt auf  - vielleicht (bestimmt?) findet sich - gemeinsam - eine Lösung!

Drei junge Frauen stehen vor einer Kleiderstange, auf der jede Menge Klamotten hängen, und begutachten die Kleidungsstücke.© Michael Loewa / Greenpeace
Anleitung für eine Kleidertauschparty: großen Tisch oder Kleiderstange freiräumen, zehn, zwölf Freunde einladen, jeden bitten, fünf Tausch-Klamotten mitzubringen - fertig ist das Event. Und das ist ein riesengroßer Spaß. Garantiert. Read more about Tauschmarkt im Lokomov

Subscribe to RSS - Detox